Produkte Kartoffelvielfalt

 

Die größte Kartoffelvielfalt im Ammerland

 

Auf unserem Hof bauen wir in jedem Jahr 6 - 8 Kartoffelsorten an. 
Im Frühjahr pflanzen wir schon Ende März die vorgekeimten Frühkartoffelsorten Annabell und Gorietta. Gegen die Fröste decken wir diese Fläche von ca. 0,6 ha mit Vlies zu. 
Noch vor Ende der Spargelzeit, also Mitte Juni, beginnen wir mit der Ernte der Frühkartoffeln.

Die ersten Frühkartoffeln suchen wir noch mit der Hand auf, damit die empfindlichen Schalen möglichst unbeschädigt bleibt und unsere Kunden die Kartoffeln nicht schälen, sondern nur noch "schrabben " brauchen.

kartoffeln_sammeln_20110604_1474541260 

Die Hauptsorten pflanzen wir Ende April. Das sind in den letzten Jahren die bewährten Sorten: "Alexandra", "Linda", die rotschalige "Laura", die mehlige "Lilly" und "Allians", eine festkochende Sorte, die im Lager immer besser wird und inzwischen die Lieblingskartoffel zum Spargel geworden ist. Neu in 2019 ist die Sorte "Gunda". Sie ist eine mehlige Sorte und wir möchten mal sehen, wie sie auf unseren Böden wächst. Die festkochende Sorte "Alexandra" haben wir jetzt seit mehreren Jahren im Anbau. Sie zeichnet sich durch eine tiefgelbe langovale Form aus und hat eine glatte Schale ohne Augen. Dadurch lässt sie sich sehr gut schälen. Sie ist im Durchschnitt etwas kleiner als andere Sorten, da die Mutterknolle sehr viele kleine Knollen ansetzt, die dann viel Platz zum Auswachsen brauchen. Dieses müssen wir beim Einstellen der Pflanzmaschine beachten. Die Sorten "Cilena" und Belana, die wir schon lange im Anbau hatten, sind zugunsten der leckeren "Alexandra" aus unserem Anbau ausgeschieden.











 

arnd mit katoffeln in der hand